Weihnachtsessen 

Jedes Jahr das gleiche, was gibt’s zum Weihnachtsessen, oder soll es doch eher großes Fressen heißen. Auch wenn Weihnachten Zeit der Familie und Besinnlichkeit bedeutet, artet das Weihnachtsessen gerne in ein kalorienreiches Gelage aus. Weihnachtsgans, Truthahn, Schweinebraten oder doch lieber Karpfen,am besten jeden Tag was anderes. Die Waage freut sich, der innere Schweinehund auch, denn er wird ausnahmsweise mal nicht bekämpft. 

Bei mir gab’s am Heiligen Abend ein leckeres Steak mit reichlich Gemüse. Am Christtag beim Familienessen bei Oma zum Glück dieses Jahr Fondue und nicht wie meistens Schweinebraten. Ach ja, Raclette gab’s auch und natürlich viel Gemüse. Da das Dessert natürlich nicht fehlen darf habe ich einen üppigen Obstsalat mitgebracht, es muss ja nicht unbedingt Kuchen sein. Heute ist dann Fisch angesagt mit Gemüse und Kartoffeln und ab morgen wird es wieder vegetarisch. 

Aber erst einmal heißt es die letzten Mahlzeiten abzutrainieren und sich das nächste Essen zu verdienen, sonst wird meine Waage böse. Also sitze ich schön brav am Ergometer, während ich diesen Blog Beitrag tippe. In den nächsten Tagen gibt’s auch keine Ausreden die mich vom Training abhalten.